Öl aus Plastik aus dem Ozean

Termin: 26.11.14, 19:30-21:00 Uhr im Hauptgebäude der TU München, Raum 2750
Titel: Öl aus Plastik aus dem Ozean Referent: Günther Bonin, Vereinsgründer oneearthone ocean & Erich Groever, Kunststoffverölung, Groever-Umwelt Kurzzusammenfassung: Auf den Weltmeeren schwimmen bereits heute 5 riesige Teppiche aus Plastikmüll. Der größte Müllteppich schwimmt im Pazifik und ist so groß wie Mitteleuropa, d.h. so groß wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Luxemburg, Ungarn und Tschechien zusammen. Wenn diese Verschmutzung im derzeitigen Tempo voran schreitet, werden wir die Meere in wenigen Jahren vollständig vermüllt haben. Ein Szenario wie aus einem schlechten Katastrophenfilm, leider nur bereits heute bittere Wahrheit. Wir möchten die Öffentlichkeit aufwecken, die Situation und die Konsequenzen sichtbar machen und eine zukunftsweisende Lösung umsetzen: Mit neuen Technologien werden wir den Plastikmüll auf den Meeren sammeln, sortieren, zerkleinern und direkt vor Ort umweltschonend zu Öl umwandeln oder wieder in den Produktionszyklus rückführen Dieser Vortrag ist Teil der 6. Münchner Hoschultage unter dem Motto  „Planet Müll unser Vermächtnis“ , weitere Veranstaltungen dazu finden Sie unter folgendem Linkhttp://hochschultage.org/hochschultage-2014/muenchen/muenchenws14

Naturwunder Erde

Termin: 14.11.14, 19:30-21:00 Uhr im Nordbau der TU München, N1190

Titel: Naturwunder Erde

Referent: Markus Mauthe , Greenpeace

 

Live-Multivisionsshow

eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik

Eine Multivisionsshow ist ein Erlebnis für alle Sinne! Was früher Diavorträge waren sind heute lebendige Lichtbildvorträge. Die Bilder haben laufen gelernt, sie gehen nahtlos ineinander über. Schwenk- und Zoomfahrten führen den Blick des Zuschauers zu immer neuen Bilderlebnissen. Multivisionsshows bestehen aus drei Komponenten: faszinierenden Bildern auf Großleinwand, emotionsgeladenen Live-Erzählungen und einfühlsamen Musikpassagen, die aufwendig miteinander in Einklang gebracht werden und ein harmonisches Gesamtkunstwerk entstehen lassen. Bilder untermalt mit Musik haben eine ganz eigene Wirkung. Wer es dazu vermag spannend zu erzählen, fesselt das Publikum wie es ein gutes Buch oder ein Kinofilm vermag.

Von der Abfall-Verbrennung zum Thermorecycling

Termin: 12.11.14, 19:30-21:00 Uhr im Hauptgebäude der TU München, Raum 2750 Titel: Von der Abfall-Verbrennung zum Thermorecycling Referent: Robert van Raven, Abteilungsleiter Forschung & Entwicklung, Martin GmbH für Energie- Umwelttechnik Kurzzusammenfassung: In der EU besteht die Zielsetzung den Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung von 14 % in 2004 bis auf 20 % in 2020 zu erhöhen. Ein wichtiger Bestandteil hierfür stellt die energetische Nutzung des biogenen Anteils von Abfällen basierend auf Rostfeuerungen dar. Voraussetzung hierfür ist jedoch ein hoher Wirkungsgrad der Stromerzeugung durch eine energieoptimierte Auslegung der Anlagen. Einen höheren Wirkungsgrad erreicht man z.B. durch den Einsatz von innovativen Wärmetauscherkonzepten, wie den Wand- und Strahlungsüberhitzer, bei denen die Überhitzer durch hinterlüftete Keramikplatten geschützt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt der Entwicklung ist der Schritt weg von der undifferenzierten Entsorgung hin zur effizienten Rückgewinnung von Metallen. In diesem Vortrag werden diese und weitere effiziente Anlagenkonzepte anhand von MARTIN Anlagen und Erfahrungen erläutert.