Wissenstransfer anhand des Projektes "Strom ohne Steckdose" bei Ingenieure ohne Grenzen e.V. 


Termin: 07.05.2014, 19:30 – 21:00 Uhr im Hauptgebäude der TU München, Raum 2750

 Titel: Wissenstransfer anhand des Projektes „Strom ohne Steckdose“ bei Ingenieure ohne Grenzen e.V. 
 Referenten: Ingenieure ohne Grenzen stellen sich vor Thema: Ingenieure ohne Grenzen e.V. leistet technische Hilfe: Wir unterstützen Menschen, für die die Versorgung der infrastrukturellen Grundbedürfnisse durch Not oder Armut nicht vorhanden oder gefährdet ist, unabhängig von ihrer Hautfarbe, Weltanschauung oder Religion. Unser Ziel ist es, Menschen dort zu unterstützen, wo technische Zusammenarbeit nötig und möglich ist. Dabei stehen die Sicherung der Grundversorgung und die Achtung der Menschenrechte im Mittelpunkt unserer Arbeit. In diesem Vortrag werden wir den Verein, speziell die Münchner Regionalgruppe, vorstellen und einen Überblick über unsere abgeschlossenen Projekte geben. Anschließend stellen wir noch eines unserer aktuellen Projekte „Strom ohne Steckdose“ vor, für das kürzlich Mitglieder von Ingenieure ohne Grenzen bei unseren Projektpartnern in Ghana waren. Dabei wurden in Zusammenarbeit mit der Don Bosco Berufsschule in Ashaiman Schüler und Studenten aus dem Bereich Elektrik und Elektronik in Themen rund um regenerative Energien in sogenannten Inselsystemen weitergebildet. Anhand dieses Projektes wird der bidirektionale Wissenstransfer aufgezeigt, der Grundlage unserer Arbeit ist. Wir zeigen Impressionen dieser Reise und zeigen wie wir die Herausforderungen der Entwicklungszusammenarbeit angehen und bewältigen.